Datenschutzschulung

Jedes Unternehmen ist verpflichtet seine Mitarbeiter für den Datenschutz zu sensibilisieren. Diese Verpflichtung betrifft alle Mitarbeiter, die ständig mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind. Eine bestimmte Form ist dafür vom Gesetzgeber nicht vorgegeben. Die Schulung kann vor Ort als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Ebenso ist eine Schulung per Internet möglich.
Es ist per Gesetz nicht die Aufgabe des Datenschutzbeauftragten die Schulung selbst durchzuführen, jedoch obliegt ihm die Überwachung.

… als Präsenzveranstaltung

Die Präsenzveranstaltung wird in den Räumen des Verantwortlichen durchgeführt. Hier kommen handhabbare Grupppen von bis zu 20 Personen in Frage. Größere Gruppen sind in der Regel nicht mehr effektiv und effizient zu schulen.

… als Webbasiertes Training

Die Schulung kann natürlich auch als Webbasiertes Training durchgeführt werden. Hierfür verwenden wir eine Web-Konferenz Lösung von WireConf.

Schulungsinhalte

Die Inhalte setzen sich aus verschiedenen Themenkomplexen zusammen:

Basis des Datenschutzes

  • Die Europäische Union

  • Rechtskreise

  • EU-Richtlinie vs EU-Verordnung

  • Europäischer Gerichtshof

Die Datenschutzgrundverordnung

  • Ziele der DSGVO

  • Anwendungsbereich (sachlich / räumlich) – Artt. 2, 3 DSGVO

  • Begriffserklärungen (personenbezogene Daten, Betroffener, Verarbeitung, …) – Art. 4 DSGVO

  • Grundsätze der Datenverarbeitung (Datenminimierung, Zweckbindung, Integrität, Vertraulichkeit, …) – Art. 5 DSGVO

  • Betroffenenrechte (Artt. 12-21 DSGVO)

Erlaubnistatbestände

Informationsscherheit – Grundlagen

  • Was sind Informationen?

  • Was ist Informationssicherheit?

  • Schutzziele (Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit)

  • Verhalten

  • Risikobegriff

Abschließend wird dem Unternehmen eine Präsentation zur Verfügung gestellt, die im Unternehmen zur weiteren Schulng verwendet werden kann. Dies biete sich für Mitarbeiter an, die neu in das Unternehmen kommen.
Die Sensibilisierungsmaßnahme sollte jährlich wiederholt werden. Sofern einmal die Basisschulung durchgeführt wurde, kann die „Auffrischung“ über ein Webbasiertes Training erfolgen. Diese Schulungen dauern i.d.R. ca. 30 Minuten.
Es empfiehlt sich zusätzlich eine Schwerpunktschulung für Mitarbeiter bestimmter Unternehmensbereiche wie Personalabteilung, Finanzbuchhaltung, Lager und Logistik, …